Kategorien-Archiv Al-Thanis

Katar plant aktuell keine Aufstockung bei der Deutschen Bank

Das Emirat Katar dementiert die Spekulation um die Erhöhung des Aktienanteils bei der Deutschen Bank.

Dieses Dementi wurde nötig, da diverse Medien über eine mögliche Aufstockung der Aktien spekulierten.

Diese Spekulationen fußt lediglich auf einer Aussage von Yousuf Mohamed Al-Jaida,Vorstandschef des Qatar Financial Center. Dieser bekräftigte den Wunsch des Emirates sich zukünftig noch mehr in Deutschland zu engagieren. Dem Handelsblatt teilte er beim Wirtschaftsforum in Doha mit „Wir werden in Deutschland in eine große Finanzinstitution investieren. Das wurde am Rande des Doha Forums besprochen und wird in Kürze bekanntgegeben.“

Vor diesem Statement des Kataris kam es zu Spekulationen, dass wohl die Deutsche Bank als konkretes Investmentziel durch das Qatar Financial Center ins Auge gefasst wurde. Ebenso wurde die Tatsache, dass ausschließlich der CEO der Deutsche Bank-Chef, Christian Sewing, als Vertreter eines DAX-Unternehmens beim Treffen in Doha vor Ort war, als Beleg für diese Spekulation herangezogen.

Großaktionäre aus Katar mit neuem Vertreter im Aufsichtsrat der Deutschen Bank

Stefan Simon wird zukünftig die Großaktionäre aus Katar im Aufsichtsrat der Deutschen Bank vertreten. Er wird damit als Nachfolger für den langjährig aktiven Georg Thoma in das Gremium berufen. Laut Deutscher Dank wurde Stefan Simon durch den Nominierungsausschuss des Aufsichtsrats vorgeschlagen, auf „Anregung“ der Supreme Universal Holdings Ltd und der Investoren Paramount Services Holdings Ltd, die jeweils über knapp fünf Prozent der Deutschen Bank Anteil verfügen. Hinter diesen Anteilseignern stehen zwei Mitglieder der katarischen Herrscherfamiile, den Al-Thanis.

Beide Privatinvestoren aus Katar verfügen zusammen damit über fast zehn Prozent an der Deutschen Bank und sind zusammen einer der größten Aktionäre der Deutschen Bank.

Quelle https://www.db.com/
Bild: https://pixabay.com/